Der Clinchknoten ist auch bei Anfängern allseits beliebt, er ist nicht nur einfach und lässt sich gut merken, sondern hat auch eine hohe Knotenfestigkeit und lässt sich bei fast allem was einen Ring oder eine Öse hat, anwenden. Dabei gibt es drei unterschiedliche Formen des Clinchknotens.

  • Normal
  • Verbessert
  • mit doppelter Schnur

Wer ein Boot hat, der kennt den Clinchknoten auch unter dem Namen halber Blutknoten, aber auch Wirbelknoten und Klammerknoten sind geläufig. Man verwendet diesen Wirbelknoten überwiegend bei monofiler Schnur, da er bei geflochtener nicht gut hält. Damit man ihn überhaupt für geflochtene Schnur verwenden kann, braucht man viele Schnurumdrehungen. Wer geflochtene Schnur verwendet, sollte lieber einen anderen Angelknoten, beispielsweise den Clinch mit doppelter Schnur, nutzen. Der Clinch wird verwendet, um Wirbel, KarabinerKunstköder wie Jigköpfe oder Ösenhaken zu befestigen.

Bei linearer Schnurstärke hat der normale Clinchknoten eine Knotenfestigkeit von über 80% – die verbesserte Version sogar über 85%.

Normaler und verbesserter Clinchknoten

  • Knotenfestigkeit: hoch 80-85%
  • Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
  • Anwendung: Wirbel, Ösen, Kunstköder
  • Schnurart: monofile Schnur

Wie schon erwähnt, ist der Klammerknoten eine gute Wahl, wenn es sich um monofile Schnur handelt. Bei geflochtener Schnur braucht er viele Umwicklungen und kommt dabei gerade mal auf 60-70% Knotenfestigkeit.

Angelknoten Clinch Knoten verbessert

Anleitung

  1. Die Schnur wird durch eine Öse geführt und dann je nach Schnurstärke die Hauptschnur umwickelt. Drei bis sieben Umwicklungen werden gebraucht, damit der Knoten hält. Je dünner die Schnur, desto mehr kann machen. (2-4 mal wickeln bei 0,40 Mono)
  2. Auf unserer Skizze findet ihr den verbesserten Clinchknoten. Wer den normalen knotet, der lässt einfach im letzten Schritt das Durchschieben der Schnur weg.
  3. Damit der Knoten sich bewährt, sollte er sauber geknotet werden. Das bedeutet, dass die Anordnung stimmig ist. Als letzten Schritt muss man nur noch die überstehende Schnur abschneiden.

Clinchknoten mit doppelter Schnur

  • Knotenfestigkeit: hoch bis sehr hoch 85-90%
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Anwendung: Haken, Ösen, Ringe, Kunstköder, Wirbel
  • Schnurart: geflochtene und monofile Schnur

Der Clinchknoten mit doppelt gelegter Schnur ist die beste Wahl, wenn einem der Grinner-Knoten zu anstrengend ist. Das Schöne ist, dass man nicht einen neuen Knoten lernen muss, sondern wieder den gleichen verwendet, mit dem Unterschied, dass man die Schnur doppelt legt.

Clinchknoten mit doppelter Schnur

Doppelschnur Anleitung

  1. Wir legen die Schnur doppelt und führen die Schlaufe durch die Öse.
  2.  Die Schlaufe wird nun um die Hauptschnur gewunden. Im Gegensatz zum einfachen Clinchknoten, kann man hier mehr Umdrehungen machen. Glatte Schnur braucht auch nochmal mehr Umwindungen.
    • raue Schnur 6-8
    • glatte Schnur 8-10
  3.  Die Schlaufe wird jetzt zurück durch die ursprüngliche Schlaufenöffnung gebracht, abschließend muss man den Knoten nur noch festziehen. Achtet auch hier wieder auf ein sauberes Ergebnis.