Suchen

Neben Blech und Naturködern lassen sich Forellen auch sehr gut mit unterschiedlichen Gummiködern überlisten. Vom klassischen Gummifisch über Twister und Würmer bis zu Insektenimitaten, findest Du in unserem Shop viele beliebte Forellen Gummiköder zum gezielten Forellenangeln. Wirf doch einfach mal einen Blick in unserem Shop!

 

Forellen Gummiköder ? Eine riesige Auswahl

Der absolute Klassiker ist der Gummifisch. Für das gezielte Angeln auf Forellen solltest Du dafür die kleineren Modelle mit etwa fünf Zentimeter Größe verwenden. Diese Größe entspricht in etwa der Beutegröße der Fische und ist somit äußerst fängig. Ein weiterer beliebter Köder ist der Twister. Dieser Kunstköder besitzt ein gebogenes Schwanzteil, das beim Einkurbeln verführerisch rotiert. Da Forellen auch gezielt Insekten und deren Larven fressen, kannst Du sehr erfolgreich mit kleinen Creature Baits angeln. Durch eine sehr reizvolle Bewegung Unterwasser zeichnen sich die sogenannten Gummiwürmer aus. Die unterschiedlichen Gummiköder gibt es selbstverständlich in verschiedenen Farben, Ausführungen und Größen.

Die Farbe solltest Du immer an Dein Gewässer anpassen. In einem klaren Gewässer sind oft natürliche Farben der Schlüssel zum Erfolg. In etwas trüberen Gewässern kannst Du hingegen eine etwas auffälligere Farbe einsetzen, damit die Fische schneller auf Deinen Köder aufmerksam werden.

Methoden und Montagen für Gummiköder

Sehr beliebt unter Forellenanglern ist das Angeln mit einer Ultralight (UL) Rute. Diese Angelruten besitzen ein niedriges Wurfgewicht und sind sehr fein gebaut. So kannst Du die kleinen Gummiköder optimal führen. Ein optimales Ködergefühl ist dabei garantiert. Wenn dann ein Fisch am Haken ist, bedeutet es Drillspaß pur.

Als Vorfach solltest Du am besten ein Fluorocarbon-Vorfach verwenden, da es für Fische Unterwasser nahezu unsichtbar ist. Wenn Du Deine Gummiköder etwas weiter auswerfen möchtest, kannst Du sie an einer Sbirolino-Montage fischen. Der Sbirolino dient dabei als Wurfgewicht und sollte eine sinkende Eigenschaft besitzen. Er befindet sich vor dem Vorfach auf der Hauptschnur und wird durch eine Gummiperle vor dem Wirbel gestoppt. Der Gummiköder wird klassisch am Ende des Vorfachs eingehängt. Diese Montage solltest Du mit einer Sbirolinorute fischen, da diese Rute neben einem geeigneten Wurfgewicht auch die optimale Rutenaktion besitzt.