Suchen
Meerforellen-Set Seatrout Starter inkl. Rute und Rolle
30.000 Angelartikel vom Experten
Extrem kundenfreundliche Preise
Wir versenden werktäglich über 200 Pakete
Sofortversand Werktags bis 15 Uhr (*)
  • Ähnliche Artikel

Expertenset "Seatrout Starter"

Die kühlere Zeit des Jahres von Herbst bis in das spätere Frühjahr ist Meerforellen-Hochsaison! Und mal ehrlich, wer hat noch nicht von dem "Fisch der tausend Würfe" gehört und träumst Du nicht auch davon, Deinen ersten Silberbarren aus der Ostsee zu fangen?

Die Auswahl des richtigen Tackles ist dabei so einfach wie schwierig zugleich. Im Prinzip könntest Du einfach mit dem, was Du als Spinnfischer daheim hast losgehen. Aber es ist schon sinnvoll, die Ausrüstung etwas genauer auf die Fischerei abzustimmen, wenn Du die Meerforelle ernsthaft befischen möchtest.

Mit diesem Einsteigerset für das Spinnfischen auf Meerforelle wollen wir Dir vernünftige Ausrüstung an die Hand geben. Die Bestandteile des Sets wurden von unserem Meerforellenexperten so zusammengestellt, dass das Paket sehr erschwinglich ist, aber gleichzeitig an den entscheidenden Stellen TOP Material enthalten ist.

Was ist alles im Expertenset "Seatrout Starter" enthalten?

So ist beispielsweise die gewählte Rute Rhino TE Coast ein Modell, welches explizit für den Einsatz als Meerforellen-Spinnrute gedacht ist. Das bedeutet, dass die Rute insgesamt etwas weicher ist als Spinnruten für den Einsatz auf Barsch oder Zander. Dadurch werden die Fluchten der kampfstarken Fische besser abgefedert und ganz besonders in keschernähe die Wahrscheinlichkeit für das Ausschlitzen des Hakens drastisch reduziert.

Die Rolle Rhino Reliance 40 wirkt von der Größe eventuell etwas überdimensioniert für eine Rute mit 8 bis 36 g Wurfgewicht. Allerdings wirken 2,70 m Länge mit einem kleineren Modell schnell kopflastig. Eine gute Balance in der Gewichtsverteilung zwischen Rute und Rolle ist wesentlich wichtiger für ermüdungsfreies Fischen als das tatsächliche Gesamtgewicht der Kombo. Der nächste Vorteil der Rollengröße ist die größere Spule. Damit wirfst Du automatisch ein ganzes Stück weiter als mit den kleineren Spulendurchmessern der kleineren Rollen. Einen letzten Vorteil der größeren Rolle möchten wir Dir noch nennen: Das größere Getriebe. Die vielen Würfe, die man an einem Tag Ostsee-Fischen macht, belasten das Getriebe jeder Rolle. Und dabei gilt: Je größer das Getriebe ist, desto langlebiger ist es.

Die Wahl der Schnur fiel auf die neue Climax iBraid. Die Eigenschaften der Schnur kannst Du ganz bequem bei dem Artikel selber nachlesen. Für Dich an dieser Stelle wichtig zu erfahren ist, warum genau diese Variante gewählt wurde. Die Tragkraft ist mit 6 kg völlig ausreichend, um selbst die größten Meerforellen zu landen. Denn die Ostsee ist groß, einen starken Fisch kannst Du einfach Schnur nehmen und sich auspowern lassen.
Der Durchmesser mit 0,08 mm ist ein Garant für Wurfweite! Je dünner die Schnur, desto weiter der Wurf.
Die Farbe wurde in gedecktem Grün für Dich gewählt, da die Ostsee meistens sehr klares Wasser hat und die Scheuchwirkung dieser Farbe im Vergleich zu z.B. Chartreuse oder anderen Fluo-Farben wesentlich geringer ist.

Damit die angesprochene Scheuchwirkung noch weiter verringert wird, solltest Du zwischen Braid und Köder noch ein Stück Fluorocarbon einknoten. Zu diesem Zweck ist eine Spule Climax Select Fluorocarbon im Durchmesser 0.305 mm enthalten. Von dem Schnurdurchmesser darfst Du Dich nicht abschrecken lassen, den Forellen ist das wirklich herzlich egal. Auch die Tragkraft spielt nur eine untergeordnete Rolle, sollte aber auf dem Niveau der Hauptschnur liegen. Worauf es bei dem Vorfach wirklich ankommt, ist die Abriebfestigkeit. Der Grund der Ostsee ist bedeckt mit Steinen und Muscheln und beides ist eine große Gefahr für die Schnur. Unsere Empfehlung ist daher ganz klar eher etwas stärker zu fischen, um im Fall der Fälle noch Reserven zu haben.

Die richtigen Köder für jedes Wetter!

Kommen wir nun zu den Ködern: Hier hat unser Experte darauf geachtet, dass nur wirklich gute Blinker im Set landen. Alle sind aus eigener Erfahrung erprobt und extrem fängig!
Die Farbauswahl wurde so getroffen, dass für alle Bedingungen der richtige Köder dabei ist. Ein kleines Beispiel: Bei relativ wenig Wind und klarem Wasser empfehlen sich etwas kleinere Köder in natürlichen Farben, wie etwa der 12 g Salty. Ist dagegen das Wasser trüb, die Temperaturen niedrig und das Meer aufgewühlt von starkem Wind, dann empfiehlt sich ein schweres, auffälliges Modell wie z.B. der 28 g Salty Sprat in Pink/ Weiß.
Für alle anderen Situationen dazwischen haben wir Dir natürlich auch einen Köder eingepackt.

Du wunderst Dich über den Wobbler im Meerforellen-Set? Das dachten wir uns schon.
Die Meerforelle ist ein Raubfisch wie jede Forelle. Und es gibt Situationen, da übertrifft ein getwitchter Wobbler jeden Blinker! Die Wurfweite mag nicht so hoch sein, die Möglichkeiten der Führung sind dafür der Trick. Schnelles kurbeln, dann stehen lassen. Ein-/ zweimal mit der Rutenspitze in die lose Schnur geschlagen - Pause - Einschlag!
Genau so läuft es oft mit Wobblern. Viele übersehen diese grandiosen Meerforellenköder und fangen dadurch an manchen Tagen wenig bis gar nichts, wo der Wobbler-Fischer einen Biss nach dem Anderen hat!

Zu guter Letzt haben wir Dir noch eine Packung hochwertiger Wirbel, einen guten Hakenschleifer und Ersatz-Einzelhaken ausgesucht. Letztere sind eine gute Wahl im Herbst, da zu dieser Zeit das Kraut abstirbt und überall herumschwimmt. Mit einem Einzelhaken sammelt man bedeutend weniger ein als mit einem Drilling. Falls dies doch vorkommt oder Dein Haken einen unvermeidlichen Kontakt mit einem Stein hatte, kannst Du ihn am Wasser nachschärfen und musst ihn nicht direkt tauschen. Denn nichts ist ärgerlicher, als einen Fisch nicht zu fangen, weil der Haken stumpf ist und dadurch nicht richtig greift.

Damit Du alle Köder und das Zubehör vernünftig verstauen kannst, ist eine wasserdichte Box im Set enthalten.

Noch ein Tipp zum Schluss:

Für Deine Tour an die Ostsee solltest Du auf jeden Fall einen passenden Kescher dabei haben. Dabei solltest Du darauf achten, dass das Netzt gummiert ist und der Kescher eine große Öffnung sowie ein tiefes Netz hat. Wenn Du mit einer Wathose am Ufer unterwegs bist, empfiehlt sich natürlich ein Watkescher, sonst kannst Du auch mit einem normalen Kescher losziehen. Solltest Du noch kein passendes Exemplar besitzen, dann haben wir hier die richtigen Modelle zur Auswahl!

 

In diesem Set ist enthalten:


Modell:Meerforelle Starter Set

Dieses Experten-Set ( Bundle ) besteht aus