Suchen

Du willst deinen Köder auf großer Distanz anbieten, oder im Fluss mit einer Grundmontage im Strom angeln? Dann ist eine gute Grundrute genau das richtige Werkzeug für dich! Aber worauf kommt es dabei an und welche Eigenschaften zeichnen die optimale Grundrute aus?
 

Was ist besonders an einer Grundrute?

Aufgrund der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und Montagen, die das Grundangeln bietet, können auch die Eigenschaften der passenden Grundruten variieren. Allgemein lässt sich sagen, dass Grundruten eine spitzen- bis semiparabolische Aktion besitzen, da das Wurfgewicht aufgrund der Bleie in der Regel höher ausfällt, als bei einer Posenrute zum Beispiel. Grundruten sind überwiegend zwischen 2,40 m und 3,60 m lang und haben eine relativ weite und große Beringung. Die verschiedenen Einsatzgebiete erfordern eine große Auswahl an Grundruten, die ihr selbstverständlich bei uns im Shop findet. Egal ob als praktische und zuverlässige Teleskopruten, oder als stabile Steckruten, bei uns wirst du fündig.

Was muss ich bei der Auswahl einer passenden Grundrute beachten?

Zunächst solltest du dir überlegen, ob du an einem Stillgewässer oder an einem Fluss angeln möchtest. Zudem spielt die Distanz, auf der du deinen Köder anbieten möchtest, eine Rolle. Für das Angeln in Ufernähe an einem Stillgewässer benötigst du ein leichteres Grundblei, als beim Angeln in voller Strömung am Fluss. Für das klassische Angeln auf Aal am Fluss werden meist Grundbleie von 100 bis 200 Gramm verwendet. Das passende Wurfgewicht der Rute fällt also für das Angeln am Fluss deutlich höher aus. Auch bei größeren Wurfdistanzen ist ein höheres Wurfgewicht von Vorteil, da du damit deutlich weiter werfen kannst. Eine größere Rutenlänge wirkt sich ebenfalls positiv auf die Wurfweite aus. Willst du aber an einem Gewässer mit starkem Pflanzenbewuchs und überhängenden Ästen angeln, kann eine kürzere Grundrute deutlich praktischer sein. Außerdem solltest du den Köder, mit dem du Angeln möchtest, berücksichtigen. Willst du zum Beispiel mit Köderfisch auf Hecht angeln, dann solltest du eine kräftige Grundrute mit einem hohen Wurfgewicht auswählen. Das Wurfgewicht wird durch den Köderfisch deutlich erhöht. Willst du hingegen am See mit Wurm auf Schleie oder Weißfische angeln, dann reicht in der Regel ein niedriges Wurfgewicht zwischen 20 und 30 Gramm aus.

Was benötige ich zusätzlich zur passenden Grundrute, um erfolgreich zu sein?

Selbstverständlich benötigst du die passenden Grundbleie. Wir haben eine riesige Auswahl an Bleien für die verschiedensten Grundmontagen in unserem Onlineshop. Also schau dich am besten direkt um. Neben den passenden Haken benötigst du auch die richtigen Köder. Willst du zum Beispiel Weißfischen nachstellen, probiere es doch klassisch mit Made, Rotwurm oder Dendrobenas. Für das Aalangeln ist der Tauwurm ein super Köder. Schau dich doch mal bei unserem Angebot an Lebendködern um. Wenn du es hingegen mit Köderfischen auf Hecht oder Zander abgesehen hast, musst du dir deine Köder selber fangen. Dir passenden Raubfischvorfächer haben wir natürlich parat!