Suchen

Hinweis an unsere Kunden

Der Onlineshop ist voll lieferfähig!

Ladengeschäft in Garbsen:
Rufen Sie uns unter (05131) 4407016 an.
Wir sind vor Ort und stellen Ihre Bestellung gemeinsam mit Ihnen zusammen.
Sie können sich dann Ihre Ware kontaktlos bei uns abholen.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf!

Das Baitcasting kommt ursprünglich aus dem nordamerikanischen Raum. Eigentlich für die Schwarzbarschangelei konzipiert, wird das Baitcasting aber auch in Europa immer beliebter. Gerade im Kunstköderbereich kommt das nicht von ungefähr. Die Angelei mit den kleinen Multirollen hat einige Vorteile, ist spannend und sehr kurzweilig. Wir bieten Euch eine große Auswahl der Marktführer. Abu Garcia, Daiwa, Shimano, Lews wir haben sie alle zu guten Preisen und mit einer schnellen Lieferung. 

Baitcasting heißt übersetzt "Köderwerfen". Genau hier lässt sich auch eine Baitcastrolle von einer normalen Multirolle unterscheiden. Multirollen sind zum Werfen nicht besonders gut geeignet. Ihr Haupteinsatzgebiet liegt in der Vertikalangelei und genau dafür sind sie auch ausgelegt.

Eine Baitcastrolle unterscheidet sich überwiegend durch ein flacheres Profil. Das heißt die Achse sitzt tiefer als bei herkömmlichen Multirollen. Zudem hat eine Baitcaster eine sehr fein einstellbare Spulenbremse, welche den Widerstand der Spule im Wurf reguliert. Diese Spulenbremse ist ein ganz entscheidendes Bauteil. Nur wenn sie richtig arbeitet wird verhindert, dass sich die Spule im Wurf zu schnell dreht und überschlägt. Gibt die Spule, einmal beschleunigt, schneller Schur frei als der Köder fliegt, kommt es unweigerlich zur Perückenbildung.  Das kann auf Dauer sehr teuer werden.

Die Spulenbremse kann als Fliehkraftbremse, oder als Magnetbremse verbaut sein. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Mit einer Fliehkraftbremse werden von erfahrenen Anglern größere Wurfweiten erzielt. Mit einer Magnetbremse ist die Einstellung einfacher und man ist beim Köderwechsel deutlich flexibler. Wie genau Ihr Eure Baitcaster richtig einstellt und was Ihr sonst noch zu beachten habt, erklärt Euch unser Blog.

Baitcastrollen erfordern auch eine spezielle Baitcastruten, um erfolgreich damit fischen zu können. Diese Ruten haben einen Pistolengriff und eine andere Beringung. Auch vom Wurfgewicht müssen sie aufeinander abgestimmt werden. Anfänger sollten hier am besten auf ein Angelset zurückgreifen. Dort sind Rute und Rolle perfekt aufeinander abgestimmt.

Wer sich also für die "etwas andere" Art der Kunstköderangelei interessiert, für den bieten wir die richtige Auswahl. Von Einsteiger- bis hin zu Profimodellen. In unserem Shop werdet Ihr fündig!