Verkaufshits

Neue Artikel

Kunstköder Es gibt 4865 Artikel.

  • Mit Jigheads und Gummifischen oder Twistern gezielt auf Raubfische angeln, große Auswahl bei pro-fishing.de

    Jigköpfe, werden auch Jig, Bleikopf oder Jighead genannt. Diese Bleigewichte mit einem Haken werden mit Gummiködern bestückt und werden zum Spinnfischen verwendet. Hier findest Du ein großes Angebot an Jigköpfen mit verschiedenen Kopfformen und Hakengrößen je nach Zielfisch. Die Kopfform entscheidet maßgeblich mit, wie schnell der Köder sinkt, und beeinflusst auch den Lauf der Gummiköder im Wasser bei der Köderführung.

    Einige der verschiedenen Formen von Jigköpfen:

    • Rund
    • Erie
    • Fisch
    • Banana
    • Football

    Zum Jigkopf immer den passenden Gummifisch oder Twister wählen

     

    In unserem Onlineshop findest Du eine große Auswahl an Gummifische und Twister, mit denen Du die Jigköpfe bestücken kannst. Schau Dich einfach bei uns auf der Seite um und kauf die Produkte ein, die Dir gefallen.

    Jighead Montagen:

    Die Jigköpfe werden mit einem Karabinerwirbel an der Angelschnur befestigt. Der Haken sollte richtig im Gummiköder sitzen und in etwa im ersten hinteren Drittel austreten. Mit etwas Übung lassen sich die Gummifische sehr einfach montieren. Das Gewicht des Bleikopfes sollte so gewählt werden, dass der Köder nicht zu schnell auf den Grund absinkt. Durch die richtige Köderführung und Hakengröße kann die Bissrate erheblich gesteigert werden.

     

    Tipp: Haltet beim Jiggen immer Kontakt zum Köder und versucht eine Fächerförmige Köderführung. Trifft der Köder auf Grund, könnt Ihr mit zupfenden Bewegungen der Rutenspitze oder durch Drehen der Rolle bewegen.

  • Spinnfischen mit Blinkern bei pro-fishing.de

    Blinker sind klassische Kunstköder, die schon viele Jahre beim Spinnfischen verwendet werden. Dabei handelt es sich um flache Köder aus Metall, am Ende ist ein Einzel- oder Drillingshaken angebracht. Blinker gibt es in vielen unterschiedlichen Größen, Farben und Gewichtsklassen. Je nach Zielfisch und Angelgewässer sollten verschiedene Modelle gewählt werden. Mit den löffelförmigen Metallködern kann man beim Spinnfischen Hechte, Forellen, Barsche und Zander fangen.

    Große Auswahl an Blinkern, viele Modelle und Größen bei uns im online Shop kaufen

    Blinker gibt es je nach Zielfisch in den Gewichtsklassen von 1 g bis 60 g. Gängige Farben sind: Silber, Gold und Kupfer oder Gelb und Blau. Die unterschiedlichen Modelle haben glatte oder beschuppte Oberflächen, einige sind mit Federn oder Flossenimitaten bestückt.

    Gut dazu passt eine Spinnrute mit schneller Aktion mit 10 bis 60 g Wurfgewicht.

    Montage und die richtige Köderführung beim Blinkern

    Blinker werden durch das Einholen der Schnur mit der Angelrolle geführt. Die Rutenspitze der Spinnrute sollte dabei nah am Wasser sein und zusätzlich ist es wichtig, dass immer Kontakt zum Köder gehalten wird. Die Köderführung beim Blinkern kann auf zwei Arten ausgeführt werden. Erstens mit gleichmäßigem einholen der Schur und zweitens mit kleinen Pausen (Zwischenstopps). Blinker haben auch den Vorteil das diese sich weit werfen lassen und so kann man gezielt auch Stellen anwerfen, die man nicht direkt vom Ufer erreichen kann.

    Montage: Der Blinker wird an der Öse an einem Karabinerwirbel eingehängt. Beim Blinkern auf Hecht und andere große Räuber ist ein Stahlvorfach empfehlenswert. Oft wird auch mit geflochtener Schnur gefischt, da diese eine höhere Tragkraft bietet. Die richtige Angelschnur für Raubfische findest Du hier.

    Tipp: Versucht beim Spinnfischen immer verschiedene Bereiche im Gewässer gezielt an zu werfen (Schilfzonen, Bäume im Wasser, Steine und Sandbänke) und fischt unterschiedliche Wassertiefen ab.

    Anderen Kunstköder für Raubfisch:

    Schaut Euch bei uns im online Shop um und kauft die Produkte ein, die Euch gefallen. Das Angebot an Kunstködern bauen wir ständig aus. Wir bieten günstige Preise und faire Versandkosten an.

  • Mit dem Spinner gezielt auf Raubfisch angeln

    Spinner sind Kunstköder aus Metall mit einem Einzel- oder Drillingshaken. Im Gegensatz zum Blinker haben Spinner ein rotierendes Spinnerblatt das beim Führen unter Wasser Druckwellen erzeugt und Raubfische anlocken soll. Am besten fischt man mit einer passenden Spinnrute, die es in verschiedenen Längen und Gewichtsklassen gibt.

    Große Auswahl, viele Farben und Größen bei Spinnern

    Es gibt Spinner mit einem oder mehreren Spinnerblättern. Je nach Modell bewegen sich die Kunstköder unter Wasser unterschiedlich und lassen sich auf verschiedene Arten führen. Spinner sind meist leichter als Blinker und es gibt diese in den Gewichtsklassen von ca. 3 g bis 20 g und den Größen 0 bis 6. Je nach Gewässer, Tageszeit und Zielfischart sind unterschiedliche Farben fängiger als andere. Mit verschiedenen Farben wie: Silber, Gold und Kupfer, sowie Schwarz und Rot aber auch knallbunt mit Glitter oder Federn ist man für alle Situationen beim Spinnfischen gut gerüstet.

    Tipp: Versucht einen Spinner zu wählen, der in der Größe und dem Farbton den Brutfischen in dem Gewässer ähnlich sieht! Damit erhöhst Du die Chancen auf Bisse.

    Die richtige Köderführung beim Spinnfischen ist wichtig

    Haltet immer Kontakt zum Köder mit gespannter Schnur und die Rutenspitze nah am Wasser. Je nach Geschwindigkeit beim Einkurbeln kann die Rotation und Köderführung angepasst werden. Achtet bei der Köderführung auf Strömungs- und Windverhältnisse. Es ist nie verkehrt möglichst viele Bereiche des Gewässers und unterschiedliche Wassertiefen zu testen.

    Andere Kunstköder, die gut zum Spinnfischen geeignet sind:

     

    Schau Dich einfach bei uns auf der Seite um und bestell die Kunstköder Deiner Wahl bequem bei uns im online Shop. Wir bieten günstige Preise, ein großes Sortiment und faire Versandkosten an.

  • Mit dem Wobbler gezielt auf Raubfisch große Auswahl bei pro-fishing.de

    Wobbler sind Kunstköder aus Holz oder Kunststoff, und sollen verschiedene Beutefische imitieren. Es gibt sie mit und ohne Tauchschaufeln. Die Schaufel bestimmt wie Tief der Wobbler laufen soll. Über die Köderform sendet er Signale in Form von Druckwellen im Wasser aus, was die Raubfische anlocken soll. Wobbler sind neben Spinnern, Blinkern und Gummifischen die häufigsten Kunstköder beim Spinnfischen.

    Verschiedene Farben, Modelle und Größen von Wobbler bei pro-fishing.de online kaufen

     

    Verschiedene Farben und auffällige Materialien senden optische Reize aus und so kannst Du mit einem Wobbler so manchen Raubfisch überlisten. Es ist immer eine gute Wahl verschiedene Farben, Modelle und Größen dabeizuhaben, so steigerst Du die Chancen auf einen Biss. Je nach Wetterzustand und Gewässer eigenen sich einige Modelle besser als andere. Tipp: Versuch einen Wobbler zu wählen, der den Brutfischen, die in dem Gewässer vorkommen ähnlich sieht. Bewegung beim Spinnfischen ist immer gut! Versucht mit dem Köder möglichst viel Wasserfläche und unterschiedliche Tiefen zu befischen.

     

    Es gibt Oberflächenwobbler und Modelle, die eine Tauchtiefe bis über 10 Meter haben und zusätzlich auch sinkende oder schwebende Abwandlungen. Natürlich gibt es je nach Zielfisch auch verschiedene Größen. Es gibt einteilig und mehrteilige Modelle mit Zwillings- oder Drillingshaken. Sogenannte Miniwobbler sind kleine Modelle, welche gut als Köder für Barsch geeignet sind. Wenn in dem Angelgewässer auch große Raubfische Z.B. Hechte stehen, macht es Sinn, ein Stahlvorfach zu verwenden.

    Verschiedene Modelle bei Wobblern

    • Realbait oder Swimbait = Realbaits sind Gummi- oder Kunststoffwobbler
    • Spinning-Jig = Kleiner Metallwobbler
    • Lipless-Crankbait = schmale Kopfform ohne Schaufel
    • Crankbaits haben eine kurze, rundliche Körperform
    • Deep-Runner sind Wobbler mit einer besonders langen Tauchschaufel
    • Minnow-Wobbler sind Ukelei- und Laubenimitate
    • Jerkbait oder Stickbait = Dieser Wobbler hat eine lang gezogene Form und besitzt keine Tauchschaufel

    Andere Kunstköder, die gut zum Raubfischangeln geeignet sind:

     

    Schau Dich einfach bei uns auf der Seite um und bestell die Kunstköder Deiner Wahl bequem bei uns im online Shop. Wir bieten günstige Preise, ein großes Sortiment und faire Versandkosten an.

     

     

pro Seite
Zeige 1 - 48 von 497 Artikeln
Zeige 1 - 48 von 497 Artikeln

Alle Kunstköder für das Spinnfischen auf Raubfisch bei pro-fishing.de

Bei uns in der Kategorie Kunstköder findest Du eine große Auswahl an Raubfischködern. Die wohl bekanntesten sind: Gummifische, Blinker, Spinner, Wobbler und Jigköpfe. Je nach Zielfisch kannst Du Dir die Modelle anschauen und direkt bei uns im online Shop kaufen. Beim Spinnfischen ist es immer eine gute Wahl verschiedene Kunstköder dabei zu haben. Tipp: Schaut bei uns auch im Bereich Spinnruten nach!

Raubfischköder: Jigköpfe mit Gummifisch, Spinner, Blinker, Wobbler oder Streamer

Jigköpfe werden zum Jiggen verwendet und meistens mit einem Gummifisch, der auch Shad genannt wird. Bei dieser Angeltechnik kann man den Köder über das Zupfen an der Rutenspitze oder das schrittweise einkurbeln der Rolle führen. Jigköpfe gibt es in verschiedenen Größen und Kopfformen.

Spinner sind klassische aber beliebte Köder, sie verfügen über ein Metallblatt, welches sich beim Einholen dreht. Am hinteren Ende befindet sich ein Einzel bzw. Drillingshaken. Die Rotation erzeugt eine Druckwelle im Wasser, was die Aufmerksamkeit der Zielfische auf sich zieht. Spinner sind ein guter Köder für viele Raubfische und können unterschiedlich schnell geführt werden.

Blinker sind flache Metallköder, je nach Form und Gewicht besitzen die Blinker unterschiedliche Laufeigenschaften beim Einholen der Angelschnur. Wie beim Spinner befindet sich am Ende ein Drillings oder Einzelhaken. Dieser Kunstköder ist schon viele Jahre bekannt und für viele Raubfische immer noch ein fängiger Köder.

Wobbler sind Kunstköder, die kleine Fische imitieren. Diese bestehen aus Kunststoff oder Holz und haben meistens eine Tauchschaufel. Jeder Wobbler hat seine eigene Tauchtiefe. Einige Modelle sind auch speziell für den Oberflächenbereich geeignet.

Streamer sind Imitate von Insekten oder kleinen Fischen, die beim Fliegenfischen eingesetzt werden. Streamer sind leichte Köder aus Federn, die an der Wasseroberfläche mit einer Fliegenrute geführt werden.

Da das Fischen mit lebenden Köderfischen verboten ist, sind alle Kunstköder die kleine Fische oder andere Beutetieren imitieren eine gute Wahl! Alle Köder eignen sich gut für das Spinnfischen auf Hecht, Barsch, Zander & Co.

Viele verschiedene Formen, Farben und Größen bei Kunst- und Raubfischködern

Alle vorgestellten Kunstköder gibt es in verschiedenen Farben, Größen und Gewichten. Je nach Gewässer, Jahreszeit und Zielfisch solltest Du eine gute Auswahl an Kunstködern dabei haben. Stell Dir doch einfach ein Set mit verschiedenen Raubfischködern zum Spinnfischen bei uns zusammen. Wir beraten Dich auch am Telefon oder per E-Mail. Solltest Du ein Produkt nicht finden, nutzt auch die Suchfunktion oben bei uns im online Shop.